Becca d’Audon – (VD-VS-BE)

Ort: Zentralwallis oberhalb von Savièse, Sanetschpass auf der rechte Rhonetalseite

Beschreibung: sehr schwierige Wanderung mit Gletscher Passage

Wanderzeit: Ca. 11 Uhr, wenn der ganze Weg geht. Wenn Sie die Lifte benutzen, müssen Sie etwa 7 Stunden laufen.

Positiver Höhenunterschied: kompletter Kurs 2’000 Meter. Mit dem Skilift 1.200 Meter.

National Wanderkarte 1: 50’000: 262  Rochers de Naye, 263  Wilstrubel, 272  St. Maurice, 273  Montana

Beste Periode: Juni bis Oktober

Schwierigkeitsgrad: T3 + und T5 für den Gletscher (Bergsteigen Leicht)

Start

Vom Sanetschpass geht es zur Prarochet Hütte bis zum Punkt 2382. Von dort aus geht es direkt zum Zanfleuron Gletscher. Die Route führt auf dem Gletscher ca. 1 km bis zum Oldesattel-Pass. Von diesem Pass beginnt der Aufstieg nach Becca d’Audon (Oldehore). Um nach Reusch hinunter zu fahren, folgen Sie dem Obere Olde-Tal. Es gibt zwei Möglichkeiten, entweder nach Reusch zu laufen oder mit der Gondelbahn Oldenegg zu fahren. Von Reusch kommend Richtung Gsteig bis zum Start der Sanetschbahn. Es besteht auch die Möglichkeit, die Seilbahn oder zu Fuß zu besteigen. Sobald Sie in Sanetsch angekommen sind, nehmen Sie den Startpunkt am Pass.

Praktische Informationen

Der Gletscher Zanfleuron ist kein schwieriger Gletscher, aber es wird dringend empfohlen ihn mit Seilen und Steigeisen zu überqueren. Es ist auch nicht ratsam, zu nahe an den Grat zu gehen, der nördlich des Gletschers liegt, da die Gefahr von Steinschlag besteht. Der Aufstieg vom Oldesattel zum Gipfel von Becca d’Audon ist ein weiß-blauer Weg. Der Abstieg nach Reusch ist kein besonderes Problem. Die Seilbahnen sind außerhalb der Touristensaison nicht in Betrieb.Der Aufstieg vom Gsteig kann zu Fuß oder mit der Seilbahn erfolgen.

Route Drucken

Interaktive Karte

Bus Fahrplan

Anekdote

Auf der Spitze von Becca d’Audon treffen sich die 3 Kantonsgrenzen von Waadt, Bern und Wallis.